Carsten Gerlitz: POPCHOR

Carsten Gerlitz: POPCHOR

Popchor – fast 1001 Tipps zur Chorleitung
Ein Rezeptbuch für effektive Popchorarbeit von Carsten Gerlitz

In seinem neusten Werk legt Carsten Gerlitz eine vielschichtige Abhandlung des Popchorgesangs vor. Es ist ein Streifzug durch unterschiedlichste Ebenen: die Zusammensetzung eines Chores, die Beschaffenheit des Probenraums, das Einsingen, die Chorprobe, der Sound des Ensembles, der Ausklang nach der Probe, die Momente vor dem Konzert und auf der Bühne – und letztlich auch die rechtlichen Themen.

Wer Carsten kennt, weiß um seine jahrzehntelange Chorleiterpraxis. Im Buch hat er seine Erfahrungen und Schlussfolgerungen als Tipp-Sammlung aufbereitet und sehr unterhaltsam aufgeschrieben; schon beim Durchblättern bleibt man an einzelnen Passagen hängen und fühlt sich zum ausführlichen Lesen eingeladen. Man merkt diesem Buch an, dass sich Carsten auch über die vielen scheinbar nebensächlichen Themen im Choralltag Gedanken gemacht hat – das ist sehr erfreulich, denn oft sind es solche Kleinigkeiten, die das soziale und musikalische Miteinander im Chor ausmachen. Extrem unterhaltend zudem auch die Seite mit den FFM (frequently made mistakes), den von ihm gelisteten Anfängerfehlern im Popchorgesang.

Als wäre dies inhaltlich nicht schon genug, hat sich Gerlitz für dieses Buch eine ganze Reihe Extras ausgedacht. Über das ganze Buch erstrecken sich Kurzinterviews mit 28 führenden Sängern, Dozenten und Chorleitern der nationalen und internationalen populären Chorszene. Hier kommen neben u. a. Anne Kohler, Julian Knörzer, Felix Powroslo und den Sängern von Maybebop auch internationale Stars wie David Hurley (The King‘s Singers), Deke Sharon, Kirby Shaw, Jens Johansen und Sänger der Real Group zu Wort. Sie erzählen über ihre eigene Arbeit mit Chören und liefern Hörtipps mit ihren Lieblings-A-Cappella-Aufnahmen.

Zudem kann man hier und da auch praktisch teilnehmen: Ich habe mich durch Einsingübungen gesungen (besonders schön die Zahlenreihe von Christoph Hiller), mich durch Hörtipps geklickt (Otto Waalkes‘ „Wackadack“ ist ein echtes Fundstück) und mich an pädagogisch wertvollen Worten an den Chor („Wer verkackt, bekommt gescheuert!“) von Lukas Teske erfreut! 🙂 Wusstet ihr z. B., dass der dänische Popchor Vocal Line seit 27 Jahren vor jedem Konzert gemeinsam Al Jarreaus Boogie Down rappt? Vielen Dank auch an die liebevolle Erinnerung von Deke Sharon an „Das Sound Machine“, die beste deutsche A-Cappella-Gruppe überhaupt 😉

Für die Einen ein Werk zum Stöbern, für die Anderen eine Lektüre zum kontinuierlichem Durcharbeiten – beides ist mit POPCHOR problemlos möglich. Gerlitz ist der Chorversteher der deutschen Pop- und Jazzchorszene. Nach „just sing it!“ (2012) meines Erachtens das zweite Must-have von Carsten Gerlitz.

188 Seiten, Helbling
erschienen am 1. Juli 2018, 16,90€
ISBN 978-3-99069-014-7
>>  Einblick ins Buch
>>  Website Carsten Gerlitz

_________

Vollständige Liste der Popchorspezialisten mit Interview im Buch:
Jens Johansen – Peder Karlsson – Deke Sharon – Kirby Shaw – Morton Vinther – David Hurley – Anders Edenroth – Line Groth – Anne Kohler – Bastian Holze – Oliver Gies – Martin Carbow – Jan Bürger – Lukas Teske – Indra Tedjasukmana – Martin Seiler – Marc Secara – Daniela Bartels – Michael Betzner-Brandt – Juan M. V. Garcia – Winnie Brückner – Christoph J. Hiller – Klaus Gramß – Matthias Knoche – Felix Powroslo – Jennifer Kothe – Christoph Gerl – Julian Knörzer