a-cappella-award ulm

a-cappella-award ulm

Im Jahr 2022 kommen A-Cappella-Fans und Akteure aus der A-Cappella-Szene wieder auf Ihre Kosten: Der A-Cappella Award Ulm wird zum sechsten Mal ausgeschrieben und ausgetragen.

Bewerbungen sind bis zum 04. April 2022 über das Anmeldeformular möglich. Die Einladung zum Wettbewerb richtet sich an Vokalensembles aller Musikstile mit drei bis acht Mitgliedern ohne Instrumentalbegleitung und ohne Dirigat. Die Live-Austragung findet am Sonntag, den 9. Oktober 2022 im ROXY Ulm statt. 

Der A-Cappella-Award Ulm wird veranstaltet von der Stadt Ulm in Zusammenarbeit mit livekonzepte Michael Köstner. Mit Michael Köstner habe ich mich über den a-cappella-award ulm unterhalten.

Michael Köstner

Der A-Cappella-Award Ulm findet dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Wie kam es damals zur Gründung dieser Auszeichnung?  

Für die Heimattage Baden-Württemberg 2008 in Ulm hat uns, also die Eventagentur livekonzepte, beauftragt ein überregional bedeutendes Veranstaltungskonzept zu entwerfen, das für die Großregion Ulm absolut einmalig ist und deutschlandweite Strahlkraft hat. Neben 4-5 anderen Ideen hat dann schließlich ein Gesangswettbewerb speziell für A Cappella das Rennen gemacht: der A-Cappella-Award Ulm. Da der erste Award grandios eingeschlagen hat – sowohl in der A Cappella-Szene als auch bei den Besuchern, veranstaltet die Stadt Ulm in Kooperation mit livekonzepte dieses Event alle zwei/drei Jahre – in 2022 nun zum 6. Mal.



Wenn du auf die letzten 5 Awards zurückschaust: Welche Höhepunkte sind dir in Erinnerung geblieben? Was hat dich besonders berührt?

Das ist wirklich schwierig zu sagen, da jedes Mal so viele tolle Gruppen dabei sind. Deren Auftritte haben mich teils schon aus den Latschen gehauen. Wobei beim ersten Award Maybebop sich selbst die Krone aufgesetzt haben: Das war auf den Punkt, was Vokalleistung, Bühnenpräsenz und Humor anging. Die Stouxingers, die sich heute Slixs nennen, waren 2010 an Intonation, stimmlicher Umfang, aber auch musikalischer Originalität der Arrangements sowie harmonische Gruppenleistung mega, ja wirklich Spitzenklasse. Der subtile Humor vom Trio Muttis Kinder war 2013 der Oberknaller, zum Ablachen! 2016 haben mich vorrangig Unduzo musikalisch eingefangen. Die Vierkanter und die phantastischen vier Jungs von Delta Q waren dann 2019 als Wiederholungstäter am Start, wobei mich vorrangig die zweiprämierten baff! mit einem unverbrauchten jugendlichen Charme an die Wand sangen. Aber was mich wirklich immer fasziniert ist die coole Stimmung Backstage … ein echter Szenetreff der deutschsprachigen A Cappella-Sänger und -Techniker. Eine tolle Stimmung – das macht echt Laune!

Die letzten zwei Jahre lag pandemiebedingt ein Großteil der Vokalkunst brach: Kaum Proben, wenig Konzerte, viele Onlineformate. Für viele Ensembles wird es eine Herausforderung sein, sich nun musikalisch wieder zu finden und sich einem solchen Wettbewerb zu stellen. Was möchtest du der Szene zur Motivation mit auf den Weg geben?

Ja, das war viele eine schwierige Zeit und je nach Lockdownphase, immer wieder und mit wenig Planungssicherheit. Doch die meisten Gruppen haben diese Phase kreativ genutzt: haben neue Songs geschrieben, arrangiert und aufgenommen, haben sich Online intensiver und besser präsentiert oder sich sogar einem generellen Reset unterzogen. Auf jeden Fall ist A Cappella in Deutschland/Österreich/Schweiz auf einem Topniveau und braucht sich international nicht zu verstecken. Das hat sich auch mit Corona nicht verändert. Da können doch viele Gruppen mit breiter Brust wieder an den Start gehen. Insofern fehlt es der deutschsprachigen A Cappella-Szene in keinster Weise an Motivation oder an „Restart-Hilfe“ … vielleicht sieht es hier und da finanziell noch etwas mau aus, aber ich nehme wahr, dass viele A Cappella-Bands schon längst wieder durchgestartet sind und echt „heiß“ sind, sich live wieder zu präsentieren. Insofern freue ich mich auch auf den A-Cappella- Award Ulm 2022: hier wird das A Cappella-Blut zum Kochen gebracht! Wer dabei sein möchte, kann sich noch bis 04. April bewerben … 

https://acappellaaward.ulm.de