enchanté Singfestival Riehen 2022

enchanté Singfestival Riehen 2022

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal das neue enchanté Singfestival in Riehen in der Schweiz statt. In der ersten Ausgabe 2020 war ich selbst vor Ort – ein wirklich stimmungsvolles neues Event mit ausgefallener Programmwahl. Herzliche Einladung an alle zum Kurztrip in die Schweiz!.

Ich habe mich mit Sarah Hänggi, künstlerische Leiterin des Festivals, unterhalten.

Im Jahr 2020 fand das erste echanté Singfestival Riehen statt. Wie kam es zur Idee der Gründung?

Die Idee zur Gründung des enchanté Singfestival Riehen kam bereits einige Jahre vor der ersten Festival-Ausgabe 2020 auf. Der damalige Leiter des Kulturbüros Riehen, welche das Festival organisieren, bat mich aus einem bestehenden lokalen Konzertformat in Riehen ein grösseres, qualitativ hochwertiges und innovatives Festival zu konzipieren. Die Konzeptionsphase war ein langer und sehr kreativer Prozess, der sich in Zusammenarbeit mit der aktuellen Leiterin des Kulturbüros, Paula Borer, bis zum heutigen Festival-Format erstreckt hat. Von Stunde Null dabei gewesen zu sein, ist sehr spannend für mich. Der Grundgedanke des Festivals war von Anfang an, dass es ein Festival sein sollte, welches die Vielseitigkeit der Stimme aufzeigen sollte und gleichzeitig auch einen grossen Anteil an aktiver Teilnahme und ein Ausprobieren und Erleben der eigenen Stimme bieten sollte. Obwohl sich in der konzeptionellen Arbeit immer wieder neue Wege eröffnet haben, ist der Grundgedanke bis heute im Festivalkonzept erhalten. Heute ist es ein Festival, das stilistisch eine unglaubliche Breite aufzeigt und gleichzeitig eine tolle Mischung aus professionellen Konzerten und Mitmachformaten bietet.

Das diesjährige Festival findet vom 16.-18.9.2022 statt. Auf dem Programm stehen allerlei Mitmachformate. Was sollte man auf keinen Fall verpassen?

Sarah Hänggi

Im diesjährigen Programm haben wir dank der eingeladenen Ensembles ein unglaublich buntes Programm. Auf jeden Fall lohnen wird sich die Teilnahme an einem der Workshops:

Jodel, finnischer Folk-Hop, Renaissance- oder Pop-Improvisation – da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Jeder Workshop ist ein besonderes Erlebnis und bieten die Chance, von hochprofessionellen Vokalensembles zu lernen, seine eigene Stimme neu zu entdecken und sich auf neue musikalische Abenteuer zu begeben. Für Gesangsbegeisterte ist der Besuch eines Workshops also fast ein MUSS!

Ich freue mich aber auch sehr auf die kleineren Formate, wie das interaktive Freiluftstudio von Klangkünstler Leo Hoffmann, der auf dem Dorfplatz Riehen aus alltäglichen Geräuschen und Stimmen ein Hörspiel basteln wird sowie die jungen regionalen Chöre, die für das Offene Singen zu Gast sein werden oder den spielerischen Kinder-Workshop mit Madeline Engelsmann. Ich bin überzeugt, dass jedes dieser Formate eine grossartige Qualität mit sich bringt, aus der sich ein buntes und spannendes Festival ergeben wird!

Neben den Mitmachformaten sind aber natürlich auch die beiden Konzertabende der verschiedenen Ensembles ein grosses Highlight! Am Freitagabend, 16.9., werden das La Cetra Vokalensembles aus Basel, Koryphäen der Renaissancemusik, ein ganzes Konzertprogramm improvisieren. Vorweg wird Schweizer Jodlerin Simone Felber mit ihrem Duo hedi drescht das klassische Lied mit zeitgenössischem Jodel verbinden. Am Abend darauf, am 17.9., werden die grosse A cappella-Gruppe MAZE Voices aus den Niederlanden gemeinsam mit der finnischen Band Tuuletar live ein Gesangsfeuerwerk liefern!

MAZE Voices aus den Niederlanden waren beim ersten Festival bereits vor Ort. Wie kam es zur erneuten Einladung?

Unsere erste Festivalausgabe vor zwei Jahren hatte einen sehr unsicheren Stand: Wir waren bereits mitten in der Planung, als die Corona-Pandemie losging. Nach längerem Überlegen entschieden wir uns dafür, das Festival doch wie geplant im September 2020 durchzuführen. Natürlich unter den vorausgesetzten Schutzmassnahmen. Da MAZE Voices aus knapp 20 Mitglieder besteht, war es bis zur letzten Minute ungewiss, ob eine internationale Reise funktionieren würde. Schlussendlich konnte MAZE Voices am enchanté Singfestival Riehen 2020 auftreten, allerdings nur mit wenigen Mitgliedern, weswegen die Vokalgruppe einen Grossteil ihres Programms nicht aufführen konnte. Trotzdem war es eine fulminante Show, da sie über die Hälfte ihres Konzertprogramms live improvisierten! Genau aus diesem Grund wollten wir es dann bei dieser Festivalausgabe nochmals «richtig» wissen und luden MAZE Voices erneut ein in der Hoffnung, dass es dieses Jahr ohne Hindernisse klappt!

Der entsprechende Workshop mit Chorleiterin Merel Martens weist dieses Jahr ebenfalls eine neue Ausrichtung auf. Im Workshop ‹Pop Vocal Painting: Vom Konzept zum Konzert› wird es auch für Besuchende, die bereits das letzte Mal an einem Workshop von Merel teilgenommen haben, interessant, weil die erfahrene und sympathische Chorleiterin gekonnt an neue Experimente und Erlebnisse heranführt. Weder im Konzert noch im Workshop von MAZE Voices wird also Langeweile aufkommen!

Ein mehrtägiges Festival bedeutet recht viel Arbeit und Liebe zur Musik. Aus wem besteht das Team hinter dem Festival?

Unser Team besteht aus einer starken, leidenschaftlichen und reinen Frauengruppe: Organisiert wird das Festival vom Kulturbüro Riehen, dessen Team aus Leiterin Paula Borer, den Mitarbeiterinnen Stefanie Klär und Michèle Kelch und Volontärin Sybille Dettmann besteht. Paula ist eine erfahrene Kulturmanagerin, mit der die Zusammenarbeit stets produktiv, kreativ und gut strukturiert ist. Für die Produktion und Künstler*innenbetreuung ist Steffi zuständig. Sie kennt als Preisträgerin des Basler Pop-Preises 2020 in der Kategorie «Spotlight» (für Kulturschaffende hinter den Kulissen der Musikszene) die lokale Szene in- und auswendig und ist damit ein starkes Zugpferd der Festivalproduktion. Michèle kümmert sich fleissig um Finanzielles, Infrastruktur und Personal – um alles, was eben in der Administration eines Festivals anfällt. Glücklicherweise bekommen wir bei all den Aufgaben tatkräftige Unterstützung von Volontärin Sybille. Mit der externen Kommunikationsbeauftragten Elisa Bonomi haben wir uns zusätzlich Know-how in diesem Bereich eingeholt. Sie pusht das Festival mit viel Engagement vorwärts. Für mich ist es eine Bereicherung, in einer so harmonierenden und effizienten Zusammensetzung zu arbeiten!

Alle Informationen rund ums Festival gibt es unter www.enchante-riehen.ch