SWR 2 Die Welt der a-cappella-Gruppen

<span>SWR 2</span> Die Welt der a-cappella-Gruppen

SWR2 Thema Musik: „Vocal Bastards“?
Von Wolfgang Hamm

Ist das noch „Gesang“ oder nur „Vokalakrobatik“? Man staunt, was allein mit der menschlichen Stimme möglich ist: Beat, Groove, Funkrhythmen und Drumsounds, Streicherklänge und E-Gitarren, komplexe sakrale Vokalpolyfonie und jazzige Bläsersätze wie von einer Bigband.
Was in den 60er-Jahren mit den „Swingle Singers“ als vereinzelte Novität Furore machte, ist 50 Jahre später zu einem stattlichen Strom internationaler a-cappella-Aktivitäten gewachsen. Allein in Deutschland gibt es mehrere renommierte a-cappella-Festivals, zahllose Workshops und Wettbewerbe. Gruppen wie Amarcord, calmus Ensemble und Slixs bereichern die internationale a-cappella-Szene genauso wie die King’s Singers aus England, Kraja aus Schweden, The Idea of North aus Australien oder die Estonian Voices aus Estland. Je nach Besetzung und musikalischer Stilistik entsteht ein unverwechselbarer Ensembleklang. Das Repertoire der a-cappella-Gruppen reicht von Renaissancemadrigalen und Folktraditionen, über Gospel, Funk, Jazz und Pop bis zu zeitgenössischen Komponisten. „Beatboxing“, „scat-Gesang“ und „close harmonies“ gehören zu den Stimmtechniken eines vielfältigen Vokalspektrums.

Musikliste:
Johann Sebastian Bach: Live: Bach-Improvisation, Bobby McFerrin
John Lennon, Paul McCartney: “Blackbird”, The King‘s Singers
Comedian Harmonists: “Wochenend und Sonnenschein”, Comedian Harmonists
The Real Group: “Pass Me The Jazz”, The Real Group
Slixs: “Funkjoe”, Slixs
Claudio Monteverdi: “Lasciate me morire”, Calmus Ensemble
Thomas Tallis: “Te Lucis Ante Terminum”, Amarcord
Michael Eimann: “Six Voices”, Slixs
Johann Sebastian Bach: Variation 4 aus den „Goldberg-Variationen“, Slixs
Johann Sebastian Bach: Fuge in d-Moll (aus: „Kunst der Fuge“), The Swingle Singers
Paul Drayton: „Masterpiece“ (Ausschnitt), The King‘s Singers
Walter Jurmann: „Veronika, der Lenz ist da!“, Comedian Harmonists
Rajaton: „Onni“ (Happiness), Rajaton
Count Basie: „Count Basie Medley“, The Real Group
Maike Lindemann: „Tears“, Maike Lindemann
Josquin Desprez: „De profundis clamavi“, Hilliard Ensemble
Marcus Ludwig: „Tenebrae“, Amarcord
Guillaume de Machaut: „Kyrie“ aus der „Messe de Notre Dame“, Amarcord
Johann Sebastian Bach: Variation 1 aus den „Goldberg-Variationen“
Konzert für 2 Violinen in D-moll – Vivace
Konzert für Oboe und Violine in D-moll – Adagio
Konzert für Violine und Orchester in A-moll – Allegro
Slixs
Johann Sebastian Bach:, „Gavotte en Rondeau“ Partita Nr. 3 für Solovioline, Gidon Kremer
Johann Sebastian Bach:
„Gavotte en Rondeau“ aus der Partita Nr. 3 für Solovioline
Konzert für 2 Violinen in D-moll – Largo
Slixs
Sting: „Shape Of My Heart“, Calmus-Ensemble
Quelle: SWR2